Fußsack Ratgeber

06.10.2014
Kategorie: Tipps & Tricks

Wir bieten Ihnen hier ein paar Tipps und Empfehlungen für einen richtigen Fußsack:

Ideal ist einen Fußsack zu haben, der Sie und Ihr Kind am besten über die ganze Zeit im Fußsack begleitet. Dass Sie nur 1x Geld investieren und einen Fußsack bekommen, der vom Anfang an bis ca. 3 Jahre zuverlässig für sie da ist und einen kompletten Komfort bietet. Ein Fußsack, der Bedürfnissen Ihres Babys, Ihrem Lebensstil, Ihren Wünschen und Ihrem Geschmack entspricht.

Wichtige Kriterien:

1) Schnitt:
a) Variabel mit 2 Längen. Kürzere Länge für die Babywanne im Kinderwagen (kein lästiges Umschlagen des Fußsacks nötig), mit Verlängerung, wenn Kinder größer werden und im Buggy sitzen
b) Höhe des Fußsacks bis zum Kinn/ zur Nase des Kindes. Genauso wie es uns an kalten Tagen geht - wenn der kalte Wind bläst, stecken wir alle die Nasen in die Jacken oder in die Schals. So geht es den Kindern auch! Viele Fußsäcke sind nicht ausreichend hoch und somit kann Ihr Liebling frieren.
c) Bewegungsfreiheit des Kindes: Je älter die Zwerge sind, umso weniger wollen die eingeengt sein. Es ist von Vorteil einen Fußsack zu haben, der in der Breite variabel ist. Im Babyalter schön eng einpackt (wie es Babys mögen), später dann ein wenig lockerer lassen.
Zusätzlich bietet unser ByBoom® Fußsack Combi die praktische Möglichkeit, dass die Hände des Kindes frei bleiben können (durch seitliche Öffnungen), aber der Rest des Körpers warm eingepackt bleibt. Oder der ByBoom® Fußsack Cocoon, der den Bereich für Füße getrennt hat und der ein optimaler Nachfolger unserer Einschlagdecke ist.

2) Material:
Es gibt viele Materialkombinationen auf dem Markt. Manche Fußsäcke wirken dick, schwer und voluminös. Dank der modernen und funktionellen Materialien, sind unsere Fußsäcke nicht mehr so wuchtig und dick. Das erleichtert wesentlich die Handhabung, z.B. im Kinderwagen. Sie sind leicht und trotzdem gewährleisten sie gute Wärmeisolierung und Feuchtigkeitsschutz, wie bei einer guten Winterjacke. Noch dazu sind sie in vielen tollen, zeitlosen Farben und Mustern erhältlich.

3) Pflege
Trotzdem darf man nicht vergessen, dass das Material pflegeleicht sein muss! Wie oft spucken oder sabbern kleine Babys, wie oft werden Brezen, Kekse und Co. im Fußsack verdrückt? Das hinterlässt Spuren, die einfach und schnell beseitigt werden müssen! Wenn es der Schnitt des Fußsacks erlaubt, kann man wie bei dem ByBoom® Fußsack Combi nur die betroffene Vorderseite abnehmen und die in der Waschmaschine bei 30°C waschen. Wichtig ist, dass Sie keine Weichspüler verwenden. Wie bei einer Winterjacke, empfiehlt sich eher weniger Waschpulver ohne Zusatz von Weichspüler, die der wasserabweichenden Schicht des Fußsacks schaden kann.

4) Einfache Handhabung
Es darf nicht zu kompliziert sein, vor allem, wenn es schnell gehen muss. Die Babys und Kinder haben keine Lust ruhig im Kinderwagen zu sitzen und geduldig warten, bis der Fußsack startklar ist. Oder umkehret, in einem Einkaufszentrum, wenn draußen -10°C herrschen und drinnen plötzlich +23°C ist, muss es auch schnell gehen, das eingepackte Baby zu befreien. Nicht jeder Fußsack kann es. Bei dem ByBoom® Fußsack Combi kann die Vorderseite abgenommen werden, trotzdem bleibt Ihr Kind sicher im Buggy angeschnallt. Bei dem ByBoom® Wickelfußsack Cocoon, kann der Fußsack einfach durch die Klettverschlüsse sehr schnell aufgeschlagen werden.

4) Multifunktional - Verwendungsmöglichkeiten:
Egal ob im Autositz, in der Tragetasche oder im Kinderwagen und Buggy. Oder einfach nur als eine Unterlage und Spieldecke unterwegs. Ein Fußsack, der das alles kann, ist der beste Freund für Baby und seine Eltern. Sie Sparen Zeit, Geld und Platz und bekommen von einem Produkt alles, was Sie an Erwartungen bei einem Fußsack haben.

Schauen Sie gleich durch unser Fußsack - Sortiment und finden Sie den richtigen Fußsack für Ihr Baby und für Sie!

Falls Sie Fragen hätten, sind wir gerne für Sie da.

Autor:
Ivana Lorenz